Schon lange hatte ich Gesa Neitzel’s Buch Frühstück mit Elefanten auf meiner virtuellen Haben-wollen-Liste.
Dann habe ich es mir eines Tages besorgt, fing an zu lesen und… war völlig geflasht! Ich erkannte mich in Gesa wieder, konnte nachvollziehen, wieso es sie in die Ferne trieb. Doch dazu mehr in meiner Rezension, die bald folgt.

Plötzlich erfuhr ich über die sozialen Medien von einem Event u.a. in Köln, bei dem Gesa vor Ort aus ihrem Buch lesen würde.  Es gäbe für ihre Fans und Freunde die Möglichkeit, an dieser Veranstaltung kostenlos teilzunehmen. Ich reservierte zwei Karten für Basti und mich.

Am Abend vor der Veranstaltung, fragte Basti mich, wo wir denn überhaupt hinfahren müssen. Ich nannte ihm die Adresse und die Veranstaltungsdaten. Darauf hin wurde die Event-Location erst einmal im Internet inspiziert. Ich sagte, lass uns doch einfach mal hin fahren und schauen, was passiert.

Gesagt, getan. Am nächsten Tag fuhren wir nach Köln. Der Veranstaltungsort entpuppte sich als als verwunschenes kleines Rittergut.

Rittergut Orr

Wir waren ziemlich früh dran und somit fast die Ersten. Es hatte den ganzen Tag heftig geschneit bei uns im Bergischen und wir sind daher vorsichtshalber einfach etwas früher losgefahren. Drinnen angekommen, erwartete uns wohlige Wärme von einem Kamin ausgehend. Man bat uns zunächst etwas zu trinken an – für Afrika standesgemäß natürlich ein Amarula-Mix. Während sich der Eingangsbereich füllte, schlenderten wir durch die untere Etage und bewunderten das alte Herrenhaus. Auf einem Plakat war abgebildet, was man dort für den Wiederaufbau geleistet hatte.

Als immer mehr Gäste eintrafen, gab man uns ein Goodie-Bag und eröffnete die obere Etage. Wir stiegen die Treppen hinauf. Oben gab es einen Büchertisch mit sorgfältig ausgewählten Afrika-Büchern, einen Stand mit afrikanischen Handarbeiten, einen weiteren Kamin und einen großen Saal mit weiß eingedeckten Tischen. Wir hatten fast freie Platzwahl. Ich entschied mich für die erste Reihe, direkt vor dem Tisch, an dem Gesa auf der Bühne saß. In der Mitte der Bühne war eine Leinwand aufgebaut und zeigte  Werbefilme der Tourismusbehörde über Südafrika.

Wir nahmen Platz und schauten uns um. Auf jedem Tisch standen Wein- und Wassergläser und es gab eine Speisekarte. Auf der Veranstaltungsseite stand, dass es eine „Kostprobe der südafrikanischen Küche“ geben würde. Doch dieser Menüplan übertraf meine kühnsten Vorstellungen! Die Gäste wurden sehr aufmerksam von den Kellnern mit Getränken versorgt – von diesem Service könnte sich so manches Restaurant eine Scheibe abschneiden.

Als alle Gäste eingetroffen waren, war der Saal gut gefüllt mit ca. 150 Personen. Wir wurden von den Veranstaltern, das Reiseunternehmen FTI Touristik sowie drei kleine Kölner Reisebüros herzlich begrüsst und es wurde der weitere Ablauf erklärt. Die Kurzfassung wäre: Essen, Lauschen, was man so in Südafrika unternehmen kann, Lesungsteil von Gesa und wieder Essen, etc. Immerhin war die komplette Veranstaltung mit ca. drei Stunden bemessen!
Allein die Vorspeise war schon der Hammer und Basti musste mich daran erinnern, dass dies „nur“ die Vorspeise war und noch ein Hauptgericht auf uns wartete – ich hätte mich sonst noch einmal auf das Vorspeisenbuffet gestürzt.

Nach dem Essen gab es viel Wissenswertes über Südafrika zu erfahren und dann kam natürlich mein Highlight: Gesa stellte sich vor, erzählte aus ihren Leben und las aus ihrem Buch. Alle lauschten gebannt ihren Erlebnissen, waren doch wahre Worte und so manch lustige Geschichte dabei.

Zwischendurch gab es noch eine Pause und Gesa hat gut gelaunt signiert. Ihre Frage: „Wann sehen wir uns in Südafrika?“, konnte ich nur mit: „Sobald, wie möglich“ beantworten. Und ja, wenn ich es nicht schon beim Lesen ihres Buches verspürt hätte, dann spätestens nach diesem Abend. Mein Herz will unbedingt dorthin. Vielleicht nächstes Jahr? Ich stöbere schon einmal bei Safarifrank.

Gesa Neitzel

Alles in allem, war es eine fantastische Veranstaltung, mit vielen interessanten Informationen, gutem Essen, einer tollen Lesung und rundum gelungen.

 

Gesa Neitzel - Frühstück mit Elefanten // Verlag: Ullstein Buchverlage // EVT: 09.09.2016 // 
368 Seiten // ISBN-13 9783864930300 // 14,99 € 

sanja

Author

Schreibe einen Kommentar