[Macht mit]: Morgen ist Indiebookday!

Morgen ist es soweit: es ist Indiebookday!

Doch was ist überhaupt der Indiebookday?
Der Indiebookday ist eine Initiative des Mairisch-Verlags und jährt sich morgen zum zweiten Mal. An diesem Tag soll der vielen kleinen Verlage gedacht werden, die oftmals wunderbare Bücher drucken und nicht einen riesigen Konzern mit einem großen Werbebudget im Rücken haben. Diese Verlage, die mit viel Herzblut an ihren Büchern hängen, sind hier auf ihre Kunden angewiesen: Bücher verkaufen sich am Besten über Mundpropaganda und Buchempfehlungen, sowohl im Internet als auch persönlich.


Woran erkennt man denn nun einen konzernunabhängigen Verlag?
Das ist auf den ersten Blick nicht einfach zu erkennen, da viele kleine Verlage mittlerweile aufgekauft wurden. Doch die Kurt-Wolff-Stiftung hat hier einige Kriterien aufgeführt:

  • Er muss konzernunabhängig sein
  • Er muss ein allgemeines Programm aus den Bereichen Literatur und Sachbuch haben und darf kein Druckkostenzuschussverlag sein
  • Er muss ein regelmäßig erscheinendes Programm haben
  • Er muss eine nennenswerte Produktion haben (mindestens 4 Titel pro Jahr)
  • Er muss mindestens zwei Jahre am Markt sein
  • Er muss seine Bücher mit einer ISBN versehen
  • Er muss eine professionelle Auslieferung haben
  • Er muss Mitglied im Börsenverein des deutschen Buchhandels sein
  • Er muss über eine Verkehrsnummer verfügen
  • Er muss bei den Barsortimenten vertreten sein
  • Er muss über eine Website verfügen
  • Er muss einen Jahresumsatz haben, der unter 5 Mio. Euro lieg

Wie kann ich denn nun teilnehmen?
Am Besten Ihr stürmt morgen den nächstbesten Buchladen (vielleicht gibt es sogar einen konzernunabhängigen Buchladen in Eurer Nähe?), schnappt Euch ein Buch aus einem Indiebook-Verlag und postet ein Foto von Euch mit dem Buch oder nur von dem Buch auf Twitter (Hashtag #Indiebookday) oder postet es im Internet auf Eurem Blog oder verlinkt es zu der offiziellen Facebook-Seite.
Ich bin auf jeden Fall dabei und hoffe ich kann morgen in die Stadt um mir persönlich ein Buch auszusuchen. Leider bin ich gesundheitlich ein wenig angeschlagen…

Ich will auf jeden Fall versuchen, unserer örtlichen Buchladen Koendgen einen Besuch abzustatten. Dort hat man auch einen separaten Tisch aufgebaut, wie man auf der Facebook-Seite erkennen kann.

Und, macht Ihr auch mit?

Liebe Grüße Sanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.