[buchverrueck.de unterwegs]: Buchmesse Leipzig – Tag 2 & Buchverlosung

So, Ihr Lieben, ich schulde Euch noch den Bericht von meinem zweiten Buchmesse Tag.

Am Samstag haben wir es etwas ruhiger angehen lassen. Angesichts der Menschenmassen auch eine kluge Entscheidung. Wir haben uns eine Weile treiben lassen und sind an einigen Ständen vorbeigekommen, ohne diese jedoch in Ruhe besuchen zu können. Dieses Gedränge ist echt die Hölle. Zum Glück standen für den heutigen Tag nur zwei Termine auf dem Plan:

  1. um 12:00 Uhr Premierenlesung von Janet Clark und “Singe, fliege, Vögeln, stirb” und
  2. von 14:00 bis 16:00 Uhr: Das Lovelybooks-Blogger/Leser-Treffen

Doch zunächst weiter im Text: Zur Premierenlesung kamen wir noch gerade rechtzeitig, konnten jedoch nur noch einen Stehplatz in der letzten Reihe ergattern. Obwohl die Lesung sehr gut war und Janet Clark auch – dank Mikro – gut zu verstehen war, störte die Geräuschkulisse, da wir direkt am Gang standen und liess so manches Mal die Konzentration abschweifen.

Janet Clark las mehrere Passagen aus Ihrem neuen Buch und erklärte zwischendurch auch die weiteren Zusammenhänge. Da ich bisher noch kein Buch von Janet Clark gelesen hatte, konnte ich völlig unvoreingenommen an “die Sache” herangehen und die Lesung geniessen. In ihrem neuen Werk, geht es um Aaron, der verdächtigt wird, eine Mitschülerin ermordet zu haben und um Ina, die ihren Freund Aaron verteidigt. Doch kurz darauf zieht ein riesiger Shitstorm über die beiden und ihre Familien her, der sich kaum noch aufzuhalten scheinen lässt.
Im Anschluss an die Lesung, erklärte Janet Clark ausführlich, wie es zu diesem Buch gekommen ist: inspiriert durch den “Parkhaus-Mord in Emden” im Jahre 2012, stellte sie sich die Frage, wie es zu so einem solchen Shitstorm im Internet kommen konnte.
Das Buch klingt auf jeden Fall sehr interessant und liegt weit oben auf auf meiner Leseliste.

Bis 14:00 Uhr hatten wir noch ein wenig Zeit, doch wir mussten auch quasi auf die ganz andere Seite des Messegeländes. Nach einer kurzen Stärkung, machten wir uns auf den Weg. Da sich die Messehallen mittlerweile immer weiter füllten, war es schwierig voran zu kommen. Ausserdem waren es inzwischen so viele Menschen, dass die Tunnelgänge von der Mittelhalle in die Seitenarme teilweise nur noch in eine Richtung geöffnet waren. So etwas hatte ich bis dato noch nicht erlebt.

Unterwegs sahen wir wieder viele Cosplayer, die mit ihren wunderbaren Kostümen wie immer für Aufmerksamkeit sorgen. Besonders gut gefallen hat mir die folgende Gruppe:

Um ca. 13:40 Uhr kamen wir endlich im Congresscenter, in dem das Lovelybooks-Treffen stattfinden sollte, an. Da die besten Plätze vorne und in der Mitte bereits vergeben waren, setzten wir uns in die dritte Reihe an den Rand. Die Sicht war trotzdem gut.

Auf dem Plan standen nicht nur die Vorstellung des Buches “Törtchenzeit” von Sonya Kraus und der Foodbloggerin Jessica Hesseler (ihren gleichnamigen Blog toertchenzeit.de solltet Ihr unbedingt einmal besuchen), sondern auch eine Podiumsdiskussion mit Karla Paul (LovelyBooks.de), Tina Pfeifer (Bastei Lübbe), Kai Meyer (Autor) und Charlotte Reimann (Iron Buchblogger) sowie den Bloggern Karin Hillig (Buchgefieder) und Christian Köhne (Literaturkatalysator).

Wir waren natürlich sehr aufgeregt und freuten uns sehr, an diesem Treffen teilnehmen zu können.

Das Treffen begann zunächst mit ein paar einleitenden Worten von Karla Paul. Dann wurden Sonya Kraus und Jessica Hesseler mit einem großen Applaus auf die “Bühne” geholt. Sie plauderten ganz ungezwungen ein bisschen  aus dem Nähkästchen und liessen uns wissen, wie es überhaupt zu dem Blog und dem gemeinsamen Buch gekommen ist. Karla Paul stellte noch ein par Fragen, z.B. wie die beiden es denn schaffen würden, trotz der vielen Leckereien so schlank zu bleiben. Sonya Kraus erklärte daraufhin, dass sie es geniessen würde, die selbstgemachten Naschereien zu verspeisen und sich sehr darauf freuen würde. Es würde eher zelebriert, als es in sich hineingeschlingen und das wäre der Unterschied. Klingt einleuchtend, oder?

Ich für meinen Teil bekam daraufhin große Lust, mal wieder selbst den Rührbesen zu schwingen.

Mit tosendem Applaus und vielen Fotos, für die sie geduldig bereit standen, machten die beiden sich wieder auf den Weg zu ihrem nächsten Termin.

Bei dem Treffen ging es weiter mit der Podiumsdiskussion, die für alle sehr interessant war. Tina Pfeifer von Bastei Lübbe wurde z.B. gefragt, wie sie denn bei der Auswahl der Blogger von Rezensionsexemplaren vorgehen würde. Kai Meyer gab Auskunft darüber, inwieweit er sich die Rezensionen seiner Bücher durchlesen würde und die beiden Buchblogger Karin und Christian erläuterten, wie sie ihrerseits zum Bloggen gekommen sind und ob sie viele Rezensionsexemplare anfragen. Die letzte im Bunde, Charlotte von den Iron Buchbloggern, erklärte den Anwesenden das Konzept hinter den eisernen Bloggern.

Viel zu schnell verflog die Zeit und Karla gab das “Törtchenbuffet” frei – leckere Cupcakes mit den Initialen LB für Lovelybooks, Cakepops und die Geschenktaschen.

Wir waren alle mehr als Überrascht, als es neben der angekündigten Lovelybooks-Geschenktasche noch eine weitere vom Verlag Bastei Lübbe gab, die u.a. mit dem vorgestellten Buch Törtchenzeit gefüllt war.

Das Treffen endete mit vielen Aaaah’s und Ooooh’s, Begrüßungen, Naschereien und Blicke in prallgefüllte Taschen 😉

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an Lovelybooks und insbesondere Karla sowie an Bastei Lübbe und natürlich an alle, die an diesem besonderen Tag beteiligt waren. Es war ein unvergessliches Erlebnis!

In der großen Halle am Kaffeestand, traf ich dann noch überraschend Friederike von Friedelchens Bücherstube, die mich aufgrund meiner Pressekarte ansprach, mit den Worten: “Hey, du warst letztes Jahr doch mein Buchwichtel”. Ja, in der Tat 😉 Ein großes Hallo folgte einer netten kleinen Unterhaltung. Danke, liebe Friederike.
Nach dem Kaffee machten wir uns müde und mehr als überglücklich auf den Weg zurück ins Hotel.

Im nächsten Jahr werden wir uns vorrangig auf die Tage innerhalb der Woche konzentrieren und am Wochenende nur noch Termine wahrnehmen, die zu keinem anderen Zeitpunkt stattfinden. Am Wochenende ist es einfach zu voll. Das ist der helle Wahnsinn. Bücherwahnsinn eben.

Bis zum nächsten Jahr!

Zum Abschuss möchte ich nun folgendes Buch verlosen, welches wir freundlicherweise von Lovelybooks erhalten haben. Da ich es mir aber einen Tag zuvor selbst gekauft habe, werde ich es verlosen.

Wenn Ihr das Buch “Die Seltsamen” (nicht den Hasen) von Stefan Bachmann gewinnen möchtet, hinterlasst mir einfach einen Kommentar, mit dem Hinweis, warum Ihr es haben möchtet.
Das Gewinnspiel endet am kommenden Sonntag den 30.03.14 um 23:59 Uhr. Die Auslosung erfolgt dann am Montag, den 31.03.14. Viel Glück!

Sanja

13 thoughts on “[buchverrueck.de unterwegs]: Buchmesse Leipzig – Tag 2 & Buchverlosung

  1. Hallo liebe Sanja,
    auch ich möchte dir kurz ein Lob für deine Berichterstattung aussprechen. Solche liebevoll persönlichen Berichte lese ich am liebsten und die Fotos dazu sind ebenfalls klasse. Ich danke dir auch noch für die Erwähnung. Das Buch möchte ich nicht gewinnen, weil du dir ja denken kannst, dass ich es nun ebenfalls schon besitze. 😉
    Ganz liebe Grüße
    Karin

  2. Danke für den schönen Messebericht! ich war vor drei Jahren auch in Leipzig auf der Buchmesse und ich fand es einfach fantastisch! Es müssen aber mittlerweile noch mehr Menschen geworden sein, so wie du es beschreibst und es war vor drei Jahren schon brechend voll! Dieses Jahr will und muss ich im Oktober endlich mal nach Frankfurt, das wird doch wohl zu schaffen sein (bisher kam immer etwas dazwischen, ein schöner Urlaub z.B.^^).

    Ich finde “Die Seltsamen” sehr interessant, vor allem, da ich schon einige kontroverse Meinungen dazu gelesen habe. Ich würde mir sehr gerne selbst ein Bild machen und hüpfe in den Lostopf!

    LG
    Kathi

    1. Die Menschenmassen sind echt der Wahnsinn und nicht zu unterschätzen… Trotzdem: Buchmesse ist und bleibt ein Spaß 😉

      Ich drücke Dir die Daumen!

      LG Sanja

  3. Ach, ich wäre so gerne da gewesen, doofes Seminar ): Obwohl ich mich auch noch mit Schrecken an so manches Gedrängel am Samstag erinnere…

    Die Seltsamen hätte ich wirklich gerne, weil Karla mich schon sooo neugierig darauf gemacht hat.

    1. Ach herrjee, das ist ja echt blöd. Naja, vielleicht schaffst Du es ja zur nächsten Messe. Du weißt ja: Nach der Messe, ist vor der Messe 😉

      Auch Dir dücke ich fest die Daumen für das Gewinnspiel.

  4. Hallo Sanja!
    Was für ein toller Messebericht! Ich hab’s bisher leider noch nie auf eine deutsche Buchmesse geschafft (kenne nur die Wiener-BM), aber wenn ich deine Fotos sehe, deinen Bericht lese, dann habe ich Bammel vor der Menschenmasse. Das klingt ja echt beängstigend.
    Das Lovleybooks-Treffe finde ich sehr, sehr interessant. Da hätte ich gerne gelauscht ;-).
    Vielen Dank dir für die tollen Bilder und den super Bericht! Liebe Grüße, Iris

    1. Ja, von Österreich ist esnatürlich ein bisschen arg weit… Hm, aber die Wiener Buchmesse ist doch bestimmt auch toll, oder?

      1. Hallo Sanja!
        Die Wiener Buchmesse 2013 war der totale Reinfall! An vielen Ständen waren Buchhändler, die kein Interesse an den Besuchern zeigten. Nur beim Septime Verlag fühlte man sich gut aufgehoben. Ansonsten ist es eher wie eine große Buchhandlung gewesen, nur mit weniger Interesse am Kunden und im Gegensatz zur Leipziger oder Frankfurter Buchmesse wirklich eine Miniaturausführung ;-). Allerdings war die Wiener Buchmesse am Anfang besser – sie wird mit jedem Jahr leider schlechter und auch kleiner. Sie ist – kurz gesagt: nicht der Rede wert ;-).
        Liebe Grüße, Iris (die es vielleicht doch mal auf die Leipziger BM schafft!)

  5. Hallo!

    Ein tolles Buch das sich interessant anhört, ich würde mich drüber freuen wenn ich es lesen darf!

    liebe grüße
    christina

  6. Hallo,

    ich muss dir ein großes Lob für deine tollen Messeberichte aussprechen! Sie sind strukturiert, man erfährt deine Eindrücke und du hast alle Leute verlinkt, die du getroffen hast! Das ist besonders toll, da man so neue Blogger kennen lernen kann.

    Das Buch sagt mir nicht zu, von daher werde ich mich aus dem Gewinnspiel raushalten. Aber super Sache, dass du das Buch verlost 🙂

    Liebe Grüße,
    Fraencis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.