[Blogparade] Zum Jahresende 2013

header_5

 

Bereits zum 5. Mal ruft Katrin von Buchsaiten in diesem Jahr zu ihrem literarischen Jahresabschluss auf. Leider habe ich es bisher immer versäumt, dort mitzumachen. Doch das soll sich nun ändern!

 

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

wildDas ist ganz klar Wild von Lena Klassen.
Zunächst hatte mich das Buch sehr interessiert, doch es vergingen einige Monate, bis ich mich fast zwingen musste, es zu lesen. Der Anfang war etwas holprig, aber dann hatte es mich gepackt!

Fazit: Ich kann “Wild” nur wärmstens weiter empfehlen. Ich muss es jedem ans Herz legen, der eine Achterbahn der “wilden” Gefühle bevorzugt und der einfach mal eine etwas andere Geschichte lesen will, die aus dem Einheitsbrei hervorsticht. 

 

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

Der Seele weisses Blut von Sabine Klewe

Auch das ist ganz klar Der Seele weise Blut von Sabine Klewe.
Ich habe das Buch als Wanderbuch erhalten, da ich den zweiten Teil kurze Zeit später lesen wollte. Leider hat mich das Buch nicht umgehauen und war stellenweise schon sehr unlogisch.

Fazit: Mit Lydia Louis als rauhbeinige Hauptkommissarin bin ich bis zuletzt nicht grün geworden. Ihre Ansichten und Lebenseinstellungen konnte ich manchmal nicht nachvollziehen und nur mit dem Kopf schütteln. Chris Salomon war mir da schon ein wenig sympathischer, doch auch er wirkte ein wenig überzeichnet.

 

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Hier musste ich nicht lange überlegen! Zwar gab es einige tolle Autoren, aber meist hatte ich schon etwas von Ihnen gelesen und somit waren sie für mich keine Neuentdeckung.

Meine persönlichen Autoren sind

1. Suzanne Collins
Mit ihrer Tribute-von-Panem-Reihe hat sie nicht nur Literatur- sondern auch Filmgeschichte geschrieben. Beides ist zur Zeit in aller Munde und auch ich konnte mich nicht verwehren 😉

Zwar habe ich noch lesetechnisch den zweiten und dritten Teil vor mir, doch die beiden Bände stehen ganz oben auf meiner TBR-Liste

2. Astrid Rosenfeld
Von der Kölnerin las ich in diesem Jahr Elsa Ungeheuer und war völlig fasziniert von der Protagonistin. Unbedingter Lesebefehl – für mich ist das Buch ein wahres Highlight. Eine Geschichte, die mich noch heute verfolgt. Hier geht’s zu meiner Rezension.

 

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Hier war es schon etwas schwieriger, ein schönes Cover zu finden. Unter meinen gelesenen Büchern in 2013 war es jedenfalls nicht zu finden. Im meinem Buchregal sollte es trotzdem stehen und war dann doch nach kurzem Blick schnell gefunden:

David Mitchell – Die Tausend Herbste des Jacob de Zoet

U1_978-3-498-04518-0.indd

Ich finde es einfach wunderschön und das Buch ist auf meiner TBR-Liste für 2014.

 

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2014 lesen und warum?

Die Frage sollte für mich eher lauten, welches nicht? 😉

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung von Veronica Roth

Auf jeden Fall muss ich das Ende der Trilogie von Veronica Roth – Die Bestimmung – Letzte Entscheidung lesen. Obwohl die Meinungen hier eher verhalten sind, muss ich es einfach wagen und lesen, wie die Reihe endet.

Wenn Ihr auch an der Aktion teilnehmen möchtet, könnt Ihr hier die Regeln nachlesen. Die Aktion endet am 01.01.14 um 23:59:59 😉

Eure Sanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.