Lesevergnügen pur… ein Experiment

7. Update – Donnerstag, den 07.12.2012 um 6:50 Uhr:
Heute ist Freitag und das bedeutet, mein kleines Experiment ist heute zu Ende. Das Buch werde ich heute Nachmittag zu Ende lesen, denn es gefällt mir wirklich gut.

Fazit: Was hat mir das ganze gebracht? Ich bin zwar generell müder, da ich zwar früher aufgestanden, aber natürlich nicht eher ins Bett gegangen bin. Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht und ich konnte erleben, dass man auch mit wenig (Frei-) Zeit einen Moment finden kann, in dem man zur Ruhe kommt. Der Tag beginnt nicht wie sonst, sehr hektisch, sondern eher ruhig und gemütlich.

Wenn man sich einen Moment nur von dem Alltag lösen kann, um die Nase in ein Buch zu stecken, abzutauchen, alles um sich herum vergisst, kann es nur ein guter Tag werden. Man blendet einfach alles um sich herum aus und verschiebt den Stress um eine halbe Stunde nach hinten. Das ist toll!

Ich glaube, auch wenn ich jetzt nicht dauerhaft früher aufstehe, werde ich es doch hin und wieder mal machen und dann entspannter in den Tag starten.

Ich hoffe, mein Experiment hat Euch ebenso gefallen wie mir. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in den Freitag und ins Wochenende.

LG sanja


6. Update – Donnerstag, den 06.12.2012 um 6:59 Uhr:
Jetzt ist schon Donnerstag und mein kleines Experiment neigt sich langsam dem Ende zu. Das Buch werde ich wohl nicht schaffen. Trotzdem habe ich gelernt, dass man sich kleine Inseln schaffen muss und es sich immer lohnt, ein Buch aufzuschlagen, auch wenn man nur ein paar Minuten Zeit hat.

5. Update – Mittwoch, den 05.12.2012 um 7:00 Uhr:
Auch heute morgen habe ich wieder ein wenig verschlafen, dennoch hatte ich ne gute Dreiviertelstunde Zeit. Irgendwie starte ich entspannter und gelöster in den Tag. Trotzdem bin ich gewiss kein Frühaufsteher und das macht mir echt zu schaffen. Ich habe fast die Hälfte des Buches durch und ich finde es sehr spannend. Kann es nur empfehlen.

4. Update – Dienstag, den 04.12.2012 um 6.50 Uhr:
Heute habe ich verschlafen, da ich meinen Wecker beim ersten Klingeln aus gemacht anstatt auf Snooze zu drücken. Daher hatte ich heute nur eine halbe Stunde Zeit und habe ca. 30 Seiten geschafft. Ich lese wohl doch langsamer, als ich immer dachte. Das Buch ist sehr interessant und nimmt mich sofort mit, sobald ich die ersten Zeilen gelesen habe.
Jetzt muss ich aber langsam los!
LG sanja

 

3. Update – Montag, den 03.12.2012, 7:00 Uhr
So, der erste Tag ist geschafft und ich muss sagen, ich war positiv überrascht. Zunächst war ich so aufgeregt, dass ich schon wach war, bevor mein Wecker klingelte und dann auch recht zügig aufgestanden bin, doch trotzdem bin ich noch munter 🙂
Ich habe nicht ganz 60 Seiten geschafft, aber ich bin auch nicht der Schnellleser und meine Katze machte heute morgen einigen Terz.
Ich bin gespannt, wie es morgen wird.
Bis dann, LG sanja

2. Update – Montag, den 03.12.2012:
Es ist jtzt 5.30 Uhr und ich bin tatsächlich auf. Der Kaffee läuft und ich werde mich jetzt mit dem Buch “Ein Flüstern in der Nacht” zurückziehen. Bis später!!

 

1. Update Sonntag, den 02.12.2012:

Wer mir auf Twitter folgt, hat letzte Woche morgens die Diskussion miterlebt. Auch hier auf dem Blog sind einige Kommentare mit unterschiedlichen Meinungen eingegangen.

Ich habe mir nun ein Buch ausgesucht (Ihr findet es im Logo). Ich bin wohl von allen am meissten gespannt :-) Ich kenne schließlich meine Gewohnheiten.

Ziel ist es ab morgen früher aufzustehen (im Idealfall 1 Stunde) und das Buch bis Freitag auszulesen.

Morgen früh geht’s los. Schaut immer mal wieder rein.

LG sanja

—-

Unbewusst hatte ich am frühen Mittwochmorgen auf Twitter eine kleine Diskussion ins Rollen gebracht, als ich der lieben Karla geantwortet hatte, dass ich so früh am Morgen nicht lesen könnte. Vor allem würde ich niemals früher dafür aufstehen, da ich ein echter Morgenmuffel bin und jede Minute, die ich im Bett bleiben kann, ausnutze.

Aber die Antwort von Karla gab mir zu denken: “Dann ist die @buchverrueck_de nicht buchverrückt genug!”. Kann das sein? Ist es wirklich so, dass ich aus Bequemlichkeit mein liebstes Hobby nach hinten stelle? Nooooin, das darf nicht sein!

Daher habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und werde nun einmal ein kleines Experiment starten. Damit es richtig weh tut, werde ich eine ganze Woche lang jeden Morgen 1 Stunde früher aufstehen, um dann zu lesen. Ich werde hier an dieser Stelle über den Fortschritt berichten. Heute Abend werde ich mir ein entsprechendes Buch aussuchen, dass ich dann speziell nur in diesen Morgenstunden lesen werde.

Also, am kommenden Montag geht es los und Freitag wird die Aktion wieder beendet. Das sind im Idealfall 5 x 1 Stunde Lesevergnügen pur. Da ich trotzdem ein sehr langsamer Leser bin, sollte das Buch natürlich nicht allzu viele Seiten haben. Gerne würde ich bis Freitag auch auslesen.

So long, sanja

 

5 thoughts on “Lesevergnügen pur… ein Experiment

  1. So, jetzt möchte ich aber auch mal in mehr als 140 Zeichen etwas dazu sagen! 😀 Ich brauche schon immer morgens ein wenig länger zum Aufwachen, deswegen stehe ich immer auf, laufe mit fast geschlossenen Augen zur Kaffeemaschine, mach Kaffee, setz mich an den Schreibtisch. Sobald ich den ersten Schluck getrunken habe und das Buch vor mir sehe, gehen so langsam meine Äuglein von alleine auf 😉 Ich finde, morgenliches Lesen hilft, wacher zu werden, motiviert für den Tag und regt die Gedanken an. Ist nicht jedermanns Sache, klar, aber ich bin wirklich ein totaler Morgenmuffel 🙂
    Ich bin schon sehr gespannt, wie du es finden wirst!! Frage dann jeden Morgen nach 😉

    Liebe Grüße,
    Jess

  2. Ich wünsche dir viel Glück, denn für mich wäre das absolut nicht. Genau wie Crini lese ich Morgens nur, wenn ich von alleine wach geworden bin. Ich brauche Morgens 10 Minuten im Badezimmer, damit ich länger schlafen kann, das sollte doch schon viel über mich aussagen 😉

  3. Ich habs bei Twitter nur ganz am Rande mitbekommen. Für mich wäre das absolut nichts, extra früher aufzustehen um noch zu lesen. Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Experiment 🙂

    LG
    Jai

  4. Haha, hab deinen Tweet noch gelesen und gedacht: genauso gehts mir auch, extra früher aufstehen geht bei mir nicht. (ich lese morgens nur,wenn ich von selbst früher wach bin^^)
    Bin gespannt was bei deinem Experiment raus kommt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.