[Messegeschwafel] und andere Neuigkeiten

Heute gibt es einmal ein Messeschwafel. Das war aber auch ein ereignisreiches Wochenende!

Am Samstag-Abend waren wir auf der Lesung von Håkan Nesser und Diemar Bär, die den letzten Band der Barbarotti-Reihe “Am Abend des Mordes” vorgestellt haben. Dazu mehr in einem separaten Bericht.

Sonntag früh ging es dann nach kurzer Nacht gen Frankfurt. Wir haben uns für eine Anfahrt mit der deutschen Bahn entschieden, da dies deutlich enstpannter ist, als eine Autofahrt nach so einem Fußmarsch. Und das war genau die richtige Entscheidung.

Wir sind kurz nach 11 Uhr in der Halle 3.0, in der wir uns fast ausschließlich den ganzen Tag aufgehalten haben, angekommen. Es blieb noch ein wenig Zeit, da wir uns erst um kurz vor 12 Uhr am Bastei-Lübbe Stand einfinden sollten, um dort Britta Sabbag zu treffen.
Wir drehten also eine erste Runde und wurden fast erschlagen von Menschenmassen, die sich schubsend ihren Weg bahnten. So machte das ganze natürlich keinen Spaß. Es blieb kaum Luft, um die die einzelnen Stände zu bewundern und zu begutachten. Überall nur Hektik und die Jagd nach kostenlosen giveaways. Ich gebe zu, ich habe auch einiges mitgenommen, aber nur wenn ich es gebrauchen konnte und es waren vor allem Leseproben und Gratiszeitungen. Manche Leute waren aber schon so dreist und haben ihre mitgebrachten Trolleys mit dem ganzen Kram regelrecht vollgeladen. So mag es wohl kaum gedacht gewesen sein.

 

Kurz vor 12 Uhr haben wir uns dann am Messestand bei Bastei Lübbe eingefunden und waren froh, als man uns einen Sitzplatz anbot. Die knappe Stunde, die wir schon auf der Messe unterwegs waren hat uns richtig geschlaucht. Zum Meet&Greet gibt es noch einen separaten Bericht und auch ein Gewinnspiel 🙂

 

Nach dem Treffen sind wir noch ein bisschen herumgelaufen und dann bin ich fast über Alyson Noël gestolpert, die am Stand von Page&Turner auf einer Couch saß und in einem Buch blätterte. Das passte natürlich, da ich mir ihr neues Buch “Soul Seeker” sowieso signieren lassen wollte 🙂

 

 

 

 

 

 

Danach machten wir uns auf den Weg zur Halle 3.1, um dort am Rowohlt-Polaris-Stand noch schnell das Buch “Noir” von Jenny-Mai Nuyen zu kaufen, da die Autorin bereits draußen im Signierzelt saß und sich die Finger wund schrieb. Auch der plötzlich einsetzende Regen hielt die Meute (mich eingeschlossen) nicht davon ab, weiter für eine Signatur anzustehen. Da es nur schleppend voran ging, bat ich meinen Mann, wieder zurück zur Halle 3.0 zu gehen und sich schon einmal in die vermutlich lange Schlange einzureihen. Dort fand gerade zeitgleich eine Lesung von Marie Lu und Ihrem Buch “Legend – Fallender Himmel” statt, mit anschließender Signierstunde. Als ich dann endlich wieder im Trockenen am Loewe Stand ankam, war mein Mann schon fast vorne und es war nur noch einer vor uns dran. Also signierte sie auch mein Exemplar kurzerhand.

 

Auf dem Rückweg kamen wir noch am Stand von Lyx vorbei, wo Bernd Perplies gerade sein Buch “Flammen über Arcadion” signierte. Leider hätte ich mir das Buch noch kaufen müssen, aber es war laut einer Mitarbeiterin vom Stand bereits ausverkauft. Schade!

Abschließend besuchten wir noch die Piepmama an ihrem Stand vom Piepmatz-Verlag. Danach machten wir uns bereits um 15.30 Uhr auf den Weg zum Bahnhof und verbrachten die restliche Zeit bis zur Abfahrt in einem Restaurant bei Apfelwein und einem leckeren verfrühten Abendessen.

Der Tag war sehr schön und ich fahre im nächsten Jahr bestimmt wieder zur Buchmesse. Leider blieb so wenig Zeit und es war so voll, sodaß ich für den nächsten Besuch beschlossen habe, mehrere Tage einzuplanen und das Ganze besser zu organisieren. Vielleicht hat man dann auch Zeit den ein oder anderen Blogger zu treffen.

Neu im Bücherregal KW 41:

Alyson Noël – Soulseeker – Vom Schicksal bestimmt
Jenny-Mai Nuyen – Noir
Simon Beckett – Verwesung (von meiner Mama)
Leseblüten – Ruf der Freiheit 2012
Leseblüten – Zwischen den Zeilen 2011

Bis dann, Eure sanja

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.