[Rezension]: P.C. Cast & Kristin Cast – Erwählt – House of Night 3

Das Abenteuer geht weiter…

Zu den Autorinnen:

P.C. Cast und Kristin Cast sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Sie leben beide in Oklahoma, USA.


Zum Inhalt:

ERWÄHLT – Der 3. Band der großen Vampyr-Serie.
Im House of Night sind dunkle Mächte am Werk. Plötzlich scheinen Zoeys Freunde ihre Feinde und ihre bisherigen Feinde ihre Freunde zu sein. Stevie Rae ist untot und kämpft darum, ihre Menschlichkeit nicht vollends zu verlieren. Und Zoey hat keine Ahnung, wie sie ihrer wirklich besten Freundin helfen soll, aber sie weiß, dass sie niemandem mehr trauen kann. Als es kaum noch schlimmer kommen kann, werden Leichen gefunden: ermordete Vampyre! Zoeys Mut wird auf die bislang härteste Probe gestellt.


Fazit:

Nachdem Zoey im 2. Teil ihren Ex-Freund Heath, mit dem sie eine Prägung hat, vor den untoten Kids mitsamt ihrer besten untoten Freundin Stvie Rae gerettet hat, versucht Zoey immer wieder Kontakt mit Stevie Rae aufzunehmen. Ihren anderen Freunden und ihrem Jung-Vampyr-Freund Erik erzählt sie hiervon nichts.

An ihrem Geburtstag sieht Zoey Stevie Rae plötzlich wieder und verabredet sich mit ihr, um ihrer erbärmlich nach Tod stinkenden Freundin eine Dusche und somit wieder etwas Menschlichkeit zu ermöglichen. Stevie Rae willigt zögerlich ein.

Doch ihre untote Freundin soll nicht das einzige Problem für Zoey bleiben. Sie kann sich immer noch nicht zwischen ihrem menschlichen Ex-Freund Heath, ihrem Jung-Vampyr-Freund Erik und ihrem Vampyr-Lehrer Loren Blake entscheiden, da alle ihr auf ihre eigene Weise den Hof machen.

Als wär das noch nicht genug, muss Zoey widerstrebend einen Ersatz für Stevie Rae mit Erdaffinität finden. Doch als sie mit dem Neuen den Kreis beschwören will, zeigt sich wieder, dass die Göttin Nyx die schützende Hand über alle hält – Zoey und ihre Freunde müssen sich ausgerechnet fortan mit Aphrodite rumplagen. Doch Aphrodtie folgt unbeirrt dem Weg, den die Göttin Nyx für sie bereit hält.

Als plötzlich die erste Vampyr-Leiche auftaucht, zeigt sich wie richtig diese Entscheidung war!

Zoey’s Freunde wenden sich alsbald von ihr ab und sie kann niemandem mehr trauen. Oder doch nicht?  Ausgerechnet Aphrodite ist Zoey eine gute Freundin in all dem Chaos. Warum, wird schnell klar. Immer misstrauischer wird Zoey auch gegenüber Neferet der Hohenpriesterin. Einzig Zoey scheint das Geheuchle von ihr zu durchschauen.  Doch was verbirgt sich hinter all dem? Was führt Neferet im Schilde? Und wer hat die Vampyre auf dem Gewissen?

Im 3. Teil gewinnt die Geschichte um Zoey und ihre Freundin endlich an Fahrt. Alle Personen sind vorgestellt und die Ereignisse überschlagen sich. Langweilig wird es eigentlich nie. Einzig Zoey mit ihrem Freund/Ex-Freund/Lover nervt. Aber etwas Nervendes muss wohl auch mal da sein. Perfekt geht schiesslich nicht, oder?

Von mir gibt es trotzdem 4 von 5 Punkten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.