Advent, Advent – Kinder, Kinder, wie die Zeit verrennt…

… doch ich lebe noch! Ich bin weder ins Koma gefallen, noch ausgewandert. Ich habe lediglich keine Zeit gefunden. Ich hatte viel Arbeit, doch nun geht es weiter.

Ich wünsche allen einen schönen 3. Advent!

Was ist denn nun passiert innerhalb des letzten Monats?

Ich habe einige Neuzugänge in meinem Bücherregal, die ich später noch nennen werde.

Ich habe meinen Liebe für Bären entdeckt: Stoff-Bären, selbstgenäht, von Steiff oder wie auch immer. Vielleicht werde ich hier von Zeit zu Zeit einmal von einem Bären berichten. Ich habe angefangen (leider keinen Bären aber einen süßen Drachen) zu nähen, bin aber noch nicht wirklich weit gekommen. Die Zeit, die Zeit…

Ich habe meine Wohnung ein wenig weihnachtlich dekoriert und auch einer meiner Bären hat eine Weihnachtsmütze auf:


Achja, ich habe bei vorablesen das Buch “Die Woll-Lust der Maria Dolors” von Blanca Busquets gewonnen. Mein Dank geht an das vorablesen-Team und den Verlag dtv.

Ausserdem hatte ich eines Tages ein kleines Päckchen vor Tür stehen. Mein Mann fragte: “Hast du schon wieder ein Buch gekauft”? Ich verneinte, denn ich war mir keiner Schuld bewusst 🙂 Nach dem Auspacken staunte ich noch mehr! Denn der Droemer-Knaur-Verlag hat mir eine Lese-Exemplar zugeschickt! Einfach so! Ich machte vielleicht grosse Augen! Vielen Dank an Droemer-Knaur. Es handelt sich um “Purpurdrache” von Sven Koch.  Ich lese es zur Zeit werde es heute noch beenden und dann spätestens morgen rezensieren.

Bei den Büchereulen habe ich einige Leserunden, zu denen ich mich angemeldet habe, nicht geschafft. Tja, wenn ich wüsste, was mit mir los ist? Aber ich habe mir fest vorgenommen, das Lesen der Bücher noch nachzuholen. Ich weiss, ich nehme mir immer zuviel vor. Aber vielleicht kann ich mich ja einmal selbst überraschen.

Morgen startet dann die neue Agatha-Christie-Leserunde bei den Eulen. Da bin ich wieder dabei. Ausserdem werde ich in dieser Woche noch den “Ahnhof” von Joachim Rangnick lesen und bewerten. Das hatte ich auch bei vorblesen gewonnen. Auch hierzu noch einmal nachträglich herzlichen Dank – auch an den List-Taschenbuch-Verlag!

Am 20. startet  die Leserunde zu “Smaragdgrün” von Kerstin Gier bei den Eulen. Heiß ersehnt ist dieser dritte und abschliessende Teil um die Zeitreisenden Gideon und Gwendolyn. Das Buch ist natürlich auch schon da und wartet auf seinen Einsatz 🙂

Was gibt es sonst noch?

Den 3. Teil zu der Reihe “Das Tal” von Krystyna Kuhn habe ich ebenfalls schon hier liegen. Darauf werde ich mich dann zu gegebener Zeit auch noch stürzen.

Besonders freue ich mich auf dieses Exemplar:

Andreas Schmidt – Mein ist die Nacht. Hierbei handelt es sich um den ersten Thriller von einem Wuppertaler Autor, der vorher bereits schon einige Krimis geschrieben hat. Da ich finde, dass auch lokale Talente einmal genannt werden sollten, bin ich schon ganz gespannt auf die Rezension hierzu.

Mein besonderer Dank gilt auch meiner Mama, die mir immer gerne ihre neu gekauften und gelesenen Bücher spendet, da sie keinen Platz dafür hat. Also, bei mir ist noch jede Menge Platz… 😉

Neu hinzu gekommen ist daher “Mit Blick aufs Meer” von Elizabeth Strout.

Auf die nächtsen Bücher von meiner Ma freu ich mich auch. Angekündigt ist u.a. “Die Dienstagsfrauen” von Monika Peetz.

Mehr fällt mir langsam nicht ein. Doch eins noch: Ich habe bei den Eulen an dem Weihnachtswichtel teilgenommen und mein Paket ist vor 2 Tagen gekommen. Es hat die Größe von einem Schuhkarton und ist in rotes Geschenkpapier verpackt worden. Und ich bin sooooooooo neugierig…

Das war es erst einmal von mir. Sollte es Abonnenten meiner Seite geben, so gilt die Botschaft: Es kommt wieder regelmäßig etwas! Und für das nächste Jahr habe ich einige Pläne.

Abschliessend noch ein paar Winter-Impressionen – so sah es in der letzten Woche bei uns aus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.